Das menschliche Belohnungssystem

Das menschliche Belohnungssystem hat nach den Ergebnissen der Neurowissenschaft einige Besonderheiten , die für das Zusammenleben sowie für Führung und Zusammenarbeit eine zentrale Rolle spielen. So neigen wir z.B. zum altruistischen Bestrafen, wenn wir uns unfair behandelt fühlen. Menschen sind hochotiviert sich zu rächen, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen, auch wenn sie für die Rache Nachteile in Kaufnehmen müssen.

Zielgruppe : Alle Menschen, die an den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaft und Psychologie interessiert sind.

Inhalte : Unser Belohnungssystem bevorzugt kurzfristige Erfolge. Materielle Anreize wie Geld verlieren schnell ihre Wirkung. Wirksamer sind nach den Erkenntnissen der Neurowissenschaft unerwartete, kleine freudige Überraschungen. Eine echtgemeinte Wertschätzung motiviert viel mehr als jeder materieller Anreiz. Was uns motiviert sind unsere Erwartungen. Unser Belohnungssystem wird aktiviert, wenn wir erwarten, dass unsere sinnlich-vitalen und produktiven Bedürfnisse erfüllt werden. Wir sind dagegen motiviert uns zurückzuziehen oder Widerstand zu leisten, wenn wir erwarten, dass z.B. eine Veränderung schlecht für uns ist. Dann wird unser Stresssystem aktiviert. Das emotionale Erfahrungsgedächtnis spielt für unsere Erwartungen eine große Rolle.

  • Aufbau und Funktion des menschlichen Belohnungs- und Motivationsystems
  • Aufbau und Funktion unseres Stresssystems
  • Bedeutung des sozialen Stress im Unterschied zum situativen Stress
  • Bedeutung der Bedürfnisse als Motor der Motivation
  • Bedeutung der Emotionen als Botschafter von Bedürfnissen
  • Das emotionale Konto und sein Zusammenhang mit dem emotionalen Erfahrungsgedächtnis
  • Belohnungs- und Motivationssystem und seine Bedeutung für das Lernen
  • Belohnungs- und Motivationssystem und seine Bedeutung für Change Management, Führung & Zusammenarbeit

Lernziele: Umfangreiche und wissenschaftlich fundierte Kenntnisse über die menschliche Motivation und ihre praktische Bedeutung für die Zusammenarbeit, für das Lernen und für Veränderungsprojekte

Methoden: Impulsreferate, Breaking-Room-Sessions, Dialoge, Anwendung auf Praxisfragen

Ort & Dauer: 1 Tag Online nach Vereinbarung

Nehmen Sie Kontakt auf

Weitere Seminare

Das Geheimnis kluger Entscheidungen

Sie lernen in diesem Präsensseminar, wie Sie kluge Entscheidung für sich treffen. Jeder von uns trifft täglich Entscheidungen. Dabei nutzen wir kaum unsere drei Entscheidungssysteme zusammen: Kopf, Herz und Hand. In diesem Präsensseminar lernen Sie diese drei Entscheidungssysteme für sich lebenspraktisch zu nutzen.

Mythos künstliche Intelligenz

Der Begriff "künstliche Intelligenz" klingt vielversprechend. Tatsächlich ist der Begriff eher Marketing als Inhalt. In diesem Online-Seminar erfahren Sie, was hinter dem Begriff der KI tatsächlich steht.

Agilität neu denken

Fast 90% der agilen Methoden in Organisationen sind nach Untersuchungen des Hasso Plattner Instituts, Postdam, gescheitert, weil man glaubte, es sein eine schicke Methode, ohne dass man die Kultur der Führung und Zusammenarbeit ändern muss. In diesem Präsensseminar erfahren Sie, wie Agilität erfolgreich ist.

Emotional intelligente Führung in Zeiten des Wandels

In unsicheren Zeiten ist die Rollenklarheit einer Führungskraft sehr wichtig. Souveränes und professionelles Führungsverhalten füllt drei Ebenen einer Rollenanforderung aus. Neben dem individuellen Führungsverständnis, gibt es eine methodisch-fachliche Anforderungsebene und eine dritte Ebene der Systemleistung als Führungskraft.

Hier finden Sie noch mehr Online- und Präsensseminare : Zur Seminarübersicht

Für alle Online-Seminare gelten unsere AGBs für Online-Seminare : Zu den AGBs Online