Art & Weise

Unser Netzwerk verfügt über betriebswirtschaftliches, juristisches, psychologisches und vor allem praktisches Know-how von über fünfzehnjähriger Führungsverantwortung in mittelständischen Unternehmen. Was wir beraten, haben wir in Unternehmen praktisch umgesetzt.

Wir sind daher in der Lage, unsere Kunden mit verschiedenen Sichtweisen und Fähigkeit zu unterstützen. Wir streben danach, für unsere Kunden eine sinnvolle Ergänzung zu sein. Wir machen Prozesse, Gedanken, Gefühle und Motivationen sichtbar, die vorher im Verborgenen lagen.

Wir denken daher ressourcen- und lösungsorientiert. Wir wollen Menschen in ihren Stärken entwickeln. Menschen entwickeln sich dort, wo es ihnen wichtig ist. Lernen und Motivation sind zwei Seiten der selben Medaille. Wir trainieren daher so, dass es den Teilnehmern Spaß macht und sie Lernen erleben können.

Wir erkennen daher, wann Entwicklungen eintreten, wo die Lösung das Problem ist und mehr vom selben zur Krise führt. Wir können Sie dabei unterstützen besser und anders zu handeln.

"Wann immer wir glauben, das Problem sei da draußen, ist dieser Gedanke das Problem. Unsere Art die Probleme zu sehen, ist das Problem". (Stephen R. Covey)

eine Seite zurück

Arbeitsquellen

Unsere Berater und Beraterinnen verfügen über Kompetenzen und praktische Erfahrungen aus den Bereichen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Jura, Gestaltung im künstlerischen Bereich, Sprach- und Literaturwissenschaften, Psychologie und dem Straßentheater.

Wichtige Quellen unserer Arbeit sind: Humanismus, Systemisches Denken und Handeln, Dialogansatz vom MIT , Konstruktivismus , Holismus, Kreativität und erlebnisaktivierende Methoden des Lernens.

Arbeitsquellen versiegen, wenn sie nicht gepflegt und immer wieder mit frischem Know-how gefüllt werden. Wir verpflichten uns zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung. Wir möchten Fähigkeiten erwerben und uns aneignen.

Eine wichtige Quelle unserer Arbeit ist die erfolgreiche Umsetzung. Nun enthält das Wort "Erfolg" das Verb "folgen". Wir verstehen Erfolg daher als eine absehbare Folge von richtigen Vorgehensweisen von der Analyse angefangen bis hin zur gemeinsamen Entwicklung von Umsetzungsschritten, deren Evaluation und Verbesserung.

Dies nennen wir "Entwicklungsfigur", d.h. die systematische Wechselbeziehung zwischen Wahrnehmen, Denken und Handeln. Dies ist eine weitere wichtige lebensnahe Quelle unserer Arbeit.

Arbeitsprinzipien

Die Wertschätzung und der Respekt vor den Bedürfnissen der Menschen ist für uns ein Schlüssel zur konstruktiven Zusammenarbeit. Die Suche und Unterstützung nach verdeckten oder noch nicht freigesetzten Potentialen ist für uns der Beginn unserer Arbeit. Dabei haben wir den Anspruch, eine sinnvolle und praktische Ergänzung für unsere Kunden zu sein.

Gemeinsam mit den Menschen erkunden wir grundlegende mentalen Modelle, die das Denken und Handeln bestimmen und begrenzen. Mentale Modelle sind tief verwurzelte Meinungen, Annahmen, Glaubenssätze und Handlungsweisen. Sie haben den Vorteil, dass sie uns schnell und sicher zur Verfügung stehen. Sie können dort zum Nachteil werden, wo neue mentale Modelle erforderlich sind und die bewährten mentalen Modelle an ihre Grenzen kommen.

Die Veränderungsfähigkeit und -bereitschaft von Menschen ist eine begrenzte Ressource. Der erste Schritt einer Veränderung beginnt mit der Wertschätzung des Geleisteten. Darauf folgt ein Bild für die Zukunft, nach dem es sich lohnt zu streben und das die Menschen emotional positiv anspricht. Menschen ändern und entwickeln sich dann, wenn sie es wollen und wenn sie für sich darin einen Sinn sehen. Wer Leistung will, muss Sinn geben.

Veränderungsbereitschaft wird geweckt, wenn wir Menschen mit Würde und Respekt begegnen. Daher leiten wir Veränderungen auf der Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit ein.

"Wenn man Menschen bessern will, muss man ihn erstmal respektieren". (Romano Guardini)